26 Apr

 

Wie ihr ja bestimmt schon mitbekommen habt, ist Jessi nicht mehr die Jüngste. Da kommt es dann schon mal vor, dass sie über mehrere Tage keinen großen Appetit hat. Dann guckt sie ihren Napf nicht mal mit dem Hintern an, sondern geht daran vorbei. Selbst ein Ei lässt sie dann verkommen. Sie nimmt dann lediglich Leckerli oder Leckereien vom Tisch. Aber den Hund mit Naschi vollstopfen will ich auch nicht. Eigentlich ist es ja auch gar nicht schlimm, wenn Hund mal weniger frisst. Davon verhungert er ja nicht gleich. Jessi allerdings fällt um die Hüfte recht schnell ein und sieht von oben mager aus. 

Da habe ich mir dann Gedanken gemacht, was ich zufüttern könnte, dass Jessi nicht immer so schnell an Gewicht verliert. Da ist das Angebot fast unerschöpflich. Von Ölen bis hin zu Direktfetten (ihh!) gibt es alles. Allerdings wollte ich etwas haben, was nicht nur Vierbeinern gut schmeckt, sondern auch Zweibeinern. Und da Jessi und ich Kokos lieben, hatte ich meine Wahl schnell getroffen : Kokosöl. 

 

Es gibt bei uns regelmäßig Kokosmilch zu einigen Gerichten und für Jessi mal unter das Futter. Sie ist Gehaltvoll, schmeckt gut und hilft gegen Hundemundgeruch 😉 Und Kokosöl kann dann ja nicht groß anders sein..? Also Glas gekauft, Löffel raus und probiert. Es schmeckt wie ein wässriger Bounty ohne Schokolade… Zum Braten jedoch oder auch auf Brot unter Nutella schmeckt es gut. Und Jessi liebt es. Sie bekommt morgens einen halben Teelöffel voll. Aber ich glaube, sie würde lieber das Glas leer machen… 😉 Es regt ihren Stoffwechsel an und wenn Jessi keinen Appetit hat, bekommt sie eben eine größere Portion Kokosöl.

 

Zudem ist Kokosöl auch sehr gesund und man tut dem Körper etwas Gutes, denn es enthält einige wichtige Inhaltsstoffe 

 

  • Laurinsäure
  • Vitamine, Mineralien und Spurenelemente
  • Aminosäuren 
  • Antioxidantien

Dazu   kommt ,  dass  Kokosöl  gut gegen  Zecken und  Flöhe  hilft. Ebenfalls   unterstützt  es beim  Abnehmen  und  kann  bei Hautkrankheiten eingesetzt werden.

Es wirkt, sowohl beim Mensch als auch beim Hund, vorbeugend für Würmer und Milben. Es ist sehr vielseitig und kann in sehr vielen Bereichen eingesetzt werden, die ich gar nicht alle hier aufführen kann. Für die Damenwelt unter uns: es vermindert sogar Cellulite 😉

 

Für uns ist Kokosöl zu einem festen Bestandteil geworden und ich möchte es aus meiner Küche und Jessis Napf nicht mehr wegdenken.