…Hundeschokolade?

29 Mai

 

Wer kennt sie nicht – Schokolade. (Fast) alle lieben sie und essen sie gerne, aber für unsere Hunde ist sie tödlich. Sie enthält den Giftstoff Theobromin, welches bereits in geringen Mengen zu leichten Bauchschmerzen, schwere Krämpfe über Erblindung bis zum Tod des Tieres führen kann. Aber dabei ist es doch so verlockend, wenn der kleine Liebling so niedlich zuguck, wenn man das Stück Schokolade aus der Packung nimmt. Und es riecht ja auch so lecker. Tja, man darf aber leider nicht weich werden. Oder etwa doch?

Ich habe da nämlich was ganz tolles entdeckt: es gibt extra Schokolade für Hunde.

An der Kasse meines Tierfachgeschäfts des Vertrauens habe sie gesehenDogChoc von der Firma Ebi. Wie Frauchen denn so ist, hat sie gleich von jeder Geschmacksrichtung eine mit genommen. Zur Auswahl stehen Lachs, Erdnussbutter, Pansen, Geflügel und Classic (wie Schokolade). Zu Hause habe ich mir das alles dann einmal genauer angesehen. Vorstellen möchte ich euch heute die Geschmacksrichtung Lachs.

 

Die Inhaltsstoffe der Schokolade bestehen aus Folgendem:

  • Milch –  und Molkereierzeugnisse (Milcheiweiß, Milchfett oder Milchzucker)
  • Öle und Fette
  • pflanzliche Nebenerzeugnisse
  • Fisch und Fischnebenerzeugnisse (4% Lachsmehl)
  • Mineralstoffe

Analytische Bestandteile: 

  • Rohprotein 9,3%
  • Rohfette und -öle  34%
  • Rohfaser 1,5%
  • Rohasche 1,5%

Zusätzlich enthalten sind einige Vitamine, deren genaue Auflistung ihr hier nachlesen könnt. Als sensorischer Zusatzstoff enthält die Schokolade Farbstoff.

Nicht enthalten sind Theobromin und Zucker. Gesund ist die rosa Leckerei natürlich deshalb noch lange nicht, es ist halt nur Naschi für zwischendurch. 

Besonders gefällt mir, dass man für die Inhaltsstoffe nicht zwingend ins Internet muss, man kann alles auf der Verpackung nachlesen. Natürlich wissen wir dennoch alle, dass leider viel zu oft „Nebenerzeugnisse“ Abfälle sind. Kein Futtermittelhersteller möchte auf seine Verpackung schreiben, das er Erdnussschalen, Fischschuppen oder Hühnerkrallen verarbeitet, dann würde das ja keiner mehr kaufen. 

 

Bisher sind wir, oder eher Jessi, sehr begeistert von der Schokolade. Sie lässt sich ihr Stückchen nicht entgehen. Am Liebsten futtert sie Erdnussbutter und Lachs. Mittlerweile ist sie ein fester Bestandteil unseres Trainings geworden. Und so nebenbei: die Schokolade sieht täuschend echt aus. Mein Freund wollte die „Erdbeerschokolade“ schon essen 😉

 

Die Firma selbst hat ihren Hauptsitz in den Niederlanden und ist eine Fusion von der Firma Bernia und der Firma Europet, die zu Europet-Bernia Inertnational (Ebi) wurden und nun ein europäisches Unternehmen sind mit internationaler Ausrichtung. Sie bieten eine große Produktauswahl in guter Qualität und zu fairen Preisen.